FS_IMG_8465

FREMD.SEIN

FREMD.SEIN
von Tomas Bünger (TanzKollektivBremen)
PREMIERE

FR 15. September 2017, 20 Uhr
SA 16. September 2017, 20 Uhr,  anschl. Publikumsgespräch

SO 17. September 2017, 19 Uhr
Schwankhalle Bremen
 Was hat der Tanz damit zu tun, dass ich heute hier stehe? Migration ist für viele Tänzer *innen ein berufsbedingtes Lebensprinzip, sie sind es gewohnt mit unterschiedlichsten Menschen an den verschiedensten Orten zu arbeiten. Fremdsein gehört zum Alltag. Für viele andere Menschen dagegen ist das Verlassen der Heimat der letzte Ausweg aus der Not. In FREMD.SEIN begeben sich eine zeitgenössische Tänzerin aus Brasilien mit deutschen Wurzeln, ein aus einer syrischen Familie stammender urbaner Tänzer und ein 2014 aus Gambia geflohener Breakdancer auf eine Reise, teilen persönliche Geschichten und erforschen  den eigenen Lebensweg.

Choreografie: Tomas Bünger/Tanz: Ben Hasan Al-Rim, Mustapha Danso, Magali Sander Fett/ Video: Till Botterweck/ Kostüme: Christin Bokelmann

Eine Produktion vom TanzKollektivBremen/ Koproduktion Schwankhalle/ gefördert vom Senator für Kultur und der Waldemar Koch Stiftung.

Kartenvorbestellung telefonisch unter: 0421/ 520 80 70  per E-mail: ticket@schwankhalle.de oder im Internet: www.nordwest-ticket.de, Eintritt 14,-/ 10,-/ 7,- Euro



 

 

 

No Comment