31 Skizzen Web003

EINUNDDREISSIG SKIZZEN

1968 gründete Johann Kresnik sein Choreografisches Theater am Theater Bremen. 50 Jahre später setzt sich das TanzKollektivBremen mit dem eher unbekannten zeichnerischen Werk des Choreografen und Künstlers Kresnik auseinander. Dessen Skizzen waren Ursprung seiner Inszenierungen, seine ersten und ursprünglichsten Gedanken.

Fünf Tänzer*innen stellen in „Einunddreißig Skizzen“ eine persönliche Beziehung zu den Bildern her und nutzen sie wie eine Folie. Die Choreografie von Magali Sander Fett ist eine performative Auseinandersetzung mit Machtverhältnissen und Polaritäten. Erfahrungen, Gefühle, aber auch Herkunft und Generation der beteiligten Tänzer*innen formen sich zu einer Neuinterpretation der Zeichnungen aus heutiger Sicht.

Vorstellungen:

Donnerstag, 11.10.2018, 20:00 Uhr (Uraufführung)

Sonntag, 14.10.2018, 18:30 Uhr (anschließend Publikumsgespräch)

Donnerstag, 25.10.2018, 20:00 Uhr

Einführung jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Eintritt: 21,- Euro, ermäßigt 9,- Euro

Theater Bremen, Kleines Haus, Goetheplatz 1, 28203 Bremen

Tickets: Tel. +49 (0)421 3653333, E-Mail: kasse@theaterbremen.de | Öffnungszeiten Kasse: Mo-Fr, 11:00-18:00 Uhr und Sa, 11:00-14:00 Uhr. Die Abendkasse öffnet im Theater am Goetheplatz 45 Minuten und in den anderen Spielstätten 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. www.theaterbremen.de

Choreografie: Magali Sander Fett | Tanz: Neus Ledesma, Anton Rudakov, Magali Sander Fett, Frauke Scharf, Mirosław Żydowicz | Musik: Jonas Wiese | Bühne: Till Botterweck | Kostüm: Lilly Bosse | Licht: Till Botterweck, Peter Schmidt | Künstlerische Mitarbeit: Tomas Bünger | Projektmanagement: Ulrike Osten | Koordination: Susan Barnett.

Produktion: TanzkollektivBremen in Koproduktion mit Theater Bremen. Gefördert von: Senator für Kultur, Karin und Uwe Hollweg Stiftung, Waldemar Koch Stiftung. Unterstützt von: Schwankhalle Bremen

 

 

 

 

No Comment